Florida Keys: Vollmond-Romantik am Riff

White Night meets The Big Blue. Unbeschreibliches Wiedersehen. Jedes Jahr um August und September herum vollzieht sich auf den ein einzigartiges Naturschauspiel.

Copyright: www.fla-.com

Der Vollmond erweckt ziemlich genau zwei Stunden nach Sonnenuntergang das Korallenriff zu einem eindrucksvollen “Paarungsritual”. Millionen von reproduktiven Zellen, Spermien und Eizellen, werden ins gleißend-mondbeschienene Wasser abgegeben, um sich gegenseitig zu befruchten.

Das “Upper Keys’ Reef” scheint wie geschaffen als Versteck vor hungrigen Meeresraubtieren und die Menge der Korallen-Keimzellen ist zu groß, als dass die heimischen Raubfische überhaupt soviel verputzen könnten. Wenn sich die befruchteten Zellen dann schließlich zu Larven entwickeln, steigen sie an die Wasseroberfläche, um sich dort für ein Paar Tage, manchmal sogar Wochen, treiben zu lassen und Sonne zu tanken.

Nach und nach die Larven dann wieder auf den Meeresboden ab, um zu Polypen heranzuwachsen und Korallenkolonien zu bilden. Dieser Prozess ist enorm wichtig für das ökologische Gleichgewicht am Riff und den Bestand der vom Aussterben bedrohten Hirn- und Sternkorallen, sowie der Elkhorn- und Staghorn-Korallen, schreibt dasMonroe County Development Council.

Die wunderbare Korallenvermehrung folgt instinktiv dem Mondzyklus, der Wassertemperatur und den Gezeiten. In 2013 fällt der Vollmond auf den 20. August und den 19. September. Diverse Tauchbasen auf den bieten dann maßgeschneiderte Tauchgänge an. Unbedingt buchen! Infos zu den Anbietern gibt es hier. Wer den “Korallentanz” einmal gesehen hat, wird nachhaltig verliebt sein!

 

Quelle:  Florida Sun Magazine