Salzwasserpool

Warum Salzwasserpool ?

Die des durch ein Salzwassersystem ist für den Menschen deutlich schonender, da der Anteil des freigesetzten Chlors durch die Elektrolyse im Vergleich zu einem mit reinem gereinigten deutlich geringer ist ! 

Der Irrglaube, dass bei einem Salzwasserpool das Wasser salzig schmeckt, ist weit verbreitet, das ist aber so nicht richtig. Der Salzanteil in einem Pool liegt bei ca. 0,4 %. Im Meer sind es ca. 3,5 %. Man schmeckt also das Salz im Wasser nicht.

Im Gegenzug ist aber die bei Haut und Augen um ein vielfaches höher als bei einem mit Chlor gereinigtem Pool. Die Haut trocknet fast nicht aus, man denkt hier an die Kinder die stundenlang im Wasser sind und auch die Augen werden fast nicht rot durch das Salzsystem. 

Einer der größten Vorteile des Salzwasserpools ist, dass man keinen Chlorgeruch mehr hat. Weder in der Nähe des Pools, auf der Badekleidung, noch auf der Haut oder den Haaren nach dem Baden.

Hier noch weitere Vorteile:

wirkt desinfizierend, entzündungshemmend und reinigend, was bei Akne oder anderen Hautunreinheiten helfen kann. Außerdem fördert es die Wundheilung. Sie sollten aber darauf verzichten mit einer frischen Wunde in den Salzwasserpool zu gehen, da das schmerzhaft sein kann. Da tiefer in die Haut eindringt als herkömmliches Wasser, wird die Mineralstoffversorgung der Haut gesteigert.

Salzwasser stärkt das Immunsystem und regt die Durchblutung an. Dadurch sind Sie weniger anfällig für Infekte und andere Krankheiten.

Salz ist ein Naturprodukt und aus diesem Grund umweltschonender und besser verträglicher als eine künstlich hergestellte Poolchemie. 

Symbolisches Bild