[Eilmeldung] Hurricane Irene wirbelt Kreuzfahrt-Routen durcheinander

 zieht durch die Karibik und wirft die Fahrpläne zahlreicher Kreuzfahrtschiffe über den Haufen. Für insgesamt 13 Schiffe wurden die Fahrtrouten bereits geändert, um dem Sturm auszuweichen, weitere sind zu erwarten. Und Royal Caribbean bereitet offenbar sogar die Evakuierung der Privatinsel Coco Cay auf den Bahamas vor.

Betroffen von Routenänderungen sind bei Royal Caribbean die Monarch of the Seas und die Majesty of the Seas – beide Schiffe meiden Coco Cay und legen einen zusätzlichen Seetag beziehungsweise einen längeren Aufenthalt in Key West ein. Freedom of the Seas, Oasis of the Seas fahren die geplante Route in umgekehrter Richtung, die Allure of the Seas und die Serenade of the Seas fahren nach den aktuellen Planungen ebenfalls alle vorgesehenen Häfen an, allerdings in anderer Reihenfolge.

Bei Carnival Cruise Lines sind Carnival Pride, Carnival Triumph, Carnival Destiny, Carnival Conquest, Carnival Victory, Carnival Liberty und Carnival Miracle betroffen. Bei allen Carnival-Schiffen wurde wegen des Hurricanes Irene die Fahrtroute verändert.

Auch bei Norwegian Cruise Line werden noch Routenänderungen erwartet, die bislang aber noch nicht offiziell beschlossen worden sind, wohingegen die ebenfalls in der Region fahrende Disney Dream wahrscheinlich von Routenänderungen verschont bleiben wird.

 

Den kompletten Bericht findest Du bei Cruisetricks.de