Weltgrößtes Kreuzfahrt-Schiff findet Heimat in Florida

Kreuzfahrten sind so beliebt wie nie! Ab November steuert das brandneue und weltweit größte Schiff, die Harmony of the Seas des US-Reeders Royal Caribbean International, von Ft. Lauderdale aus die Karibik an. 

harmony-of-the-seas-may

Die Kreuzfahrtindustrie boomt. Und da Konkurrenz bekanntlich das Geschäft belebt, entwickeln die Kreuzfahrtgesellschaften immer größere und luxuriösere Schiffe. 

Das Kreuzfahrtunternehmen Royal Caribbean International ist sich des enormen Konkurrenzdrucks bewusst und ließ ein neues Super-Schiff, die Harmony of the Seas, bauen. Sie darf sich mit dem Titel des derzeit größten Kreuzfahrtschiffes der Welt schmücken. 

Der Neuzugang der Reederei besticht durch seine Ausstattung und seinen tollen Extras: Ein Highlight ist die gigantische Wasserrutsche „Ultimate Abyss“, welche eine Länge von 30 Meter hat und über mehrere Decks reicht. 

Wie alle Schiffe der Oasis-Klasse über ein botanisches Wunder verfügen, so gibt es auch auf der Harmony of the Seas einen gärtnerischen Superlativ, nämlich den sogenannten Central Park mit 12.000 echten Pflanzen und Bäumen.

Eine weitere Besonderheit sind Barkeeper-Roboter, die an der Bionic Bar fürs Mixen der Drinks zuständig sind. Außerdem wird das Broadway Musical „Grease“ zum ersten Mal auf See aufgeführt! Auf weitere Highlights wie superschnelles , ein Wasser-Erlebnispark für Kids und ein Exklusiv-Sonnendeck für Suiten-Nutzer darf man sich freuen. 

Die Harmony of the Seas nimmt Ende Mai Kurs auf das westliche Mittelmeer um seine erste Kreuzfahrt zu absolvieren. Im November 2016 führt es das Megaschiff in den Sunshine State Florida, wo Port bei Fort Lauderdale neuer Heimathafen werden soll. Von dort aus geht es dann auf Kreuzfahrten durch die westliche und östliche Karibik. Sieben Nächte West-Karibik sind z.B. am 16. September 2017 aktuell schon ab 886,- € p.P.in der Innenkabine mit virtuellem Balkon erhältlich.

2013 wurde der Bau der Harmony of the Seas in der STX Werft in St. Nazaire, Frankreich begonnen. Nach zweieinhalb Jahren ist sie nun vom Stapel gelaufen. Eine stattliche Summe von 1,15 Mrd. Euro soll das Prachtexemplar gekostet haben. 

Das Schiff hat eine erstaunliche Länge von 362 Metern und eine Höhe von insgesamt 72 Metern. Damit ist es größer als der Eifelturm. Es ist das erste Schiff der neuen Oasis-Klasse von der US-Reederei Royal Caribbean. Auf dem Schiff erstrecken sich 16 imposante Passagierdecks mit mehr als 2740 Kabinen, die wiederum Platz für rund 5500 Passagiere bieten. 

Seit einigen Jahren verzeichnet die Kreuzfahrt-Branche einen immer höheren Umsatz. Dabei war vor 20 Jahren der heutige und massive Erfolg von Kreuzfahrten kaum vorstellbar. Das Durchschnittsalter lag seinerzeit noch bei 60 plus. Heutzutage verzeichnen Statistiken des Deutschen Reiseverbandes ein Durchschnittsalter von 41 bis 55 Jahren und auch viele junge Leute begeistern sich inzwischen für Kreuzfahrten. 

So ist es wahrscheinlich dem Erfolg geschuldet, dass die Reederei Royal Caribbean bei STX weitere drei Schiffe bauen lassen will. Die Absichtserklärung sei bereits unterzeichnet worden. Ein fünftes Schiff soll zur Oasis-Klasse hinzukommen, welches 2021 fertig werden soll. Zwei weitere sollen für die Edge-Klasse gebaut werden, die zur Marke von Royal Caribbean gehören. 

 
Quelle:  USAReisen.de