USA schaffen Einreiseformular I-94 W zum Herbst 2010 ab

Deutsche -Besucher, die unter die visafreie Einreise fallen, brauchen ab Ende des Sommers 2010 an sämtlichen US-amerikanischen Flughäfen kein Formular I-94W mehr auszufüllen. Das gab die Beratungsstelle für Auslandstätige The American Dream bekannt. Die Verpflichtung, vorab online eine ESTA-Reisegenehmigung (ESTA -- Electronic System for Travel Authorization) zu beantragen, bleibt allerdings bestehen.

Das grüne Einreiseformular war in der Vergangenheit insbesondere zum Zeitpunkt der Ausreise wichtig, da nur durch die Abgabe des Formblattes das Verlassen der innerhalb der erlaubten 90 Tage dokumentiert wurde. Eine nicht korrekte Erfassung konnte zu Problemen im nächsten Urlaub führen.

Der Entscheidung zum Wegfall des Formulars ging ein siebenmonatiges Pilotprogramm auf der Strecke von Auckland nach Los Angeles in Zusammenarbeit mit der neuseeländischen Regierung voraus. Die Daten des vorab online eingereichten ESTA-Antrags werden künftig das Formular I-94W ersetzen. Mit Hilfe dieser Daten kann das US-Ministerium für innere Sicherheit (DHS -- Department of Homeland Security) bereits vor Reiseantritt eine Sicherheitsüberprüfung durchführen. Somit sollen Touristen und Geschäftsreisende in Zukunft sicherer und bequemer in die reisen können, bei gleichzeitig besserem Schutz der Privatsphäre.

Weiterführende Informationen zu den Einreisebestimmungen in die sind im Internet unter www.auswaertiges-amt.de abrufbar.