Ja-Wort unter Palmen: Heiraten im Sunshine State

Der Traum vom Heiraten unter Palmen – in kein Problem: Ob am Strand, auf einer Jacht oder unter Wasser, die Möglichkeiten sind schier unendlich. Ohne große Formalitäten und lange Wartezeiten können sich Paare hier das Ja-Wort geben. Ab sofort dürfen sich auch gleichgeschlechtliche Paare in Florida trauen lassen.

Heiraten Florida

Das wohl schönste Standesamt der Welt ist das unter freiem Himmel. Am liebsten mit endlosen weißen Sandstränden, kristallblauem Wasser und sanft wiegenden Palmen unter strahlend blauen Himmel. bietet die perfekte Kulisse für den schönsten Tag im Leben – und heiraten im Sunshine State ist einfacher, als viele denken.

“Eheschließungen sind in auch für nicht hier ansässige Personen möglich, eine in Florida erfolgte und beim zuständigen Gericht registrierte Eheschließung ist in Deutschland uneingeschränkt gültig. […] Für die Eheschließung wird eine Heiratserlaubnis (Marriage License) benötigt, die im Marriage Licenses Office beim Gericht (Clerk of County Court) des jeweiligen Counties erhältlich ist,” heißt es auf der Webseite der deutschen Vertretungen in den USA, Germany Info. Die Gebühr für die Marriage License liegt derzeit bei 93,50 Dollar.

Und was bislang nur Mann und Frau galt, ist jetzt auch für gleichgeschlechtliche Paare möglich. Als 36. US-Bundesstaat erlaubt nun auch Florida die sogenannte “Gay Marriage”. Mit der Aufhebung des Verbots der gleichgeschlechtlichen Ehe in Florida hatte der US-Richter Robert Hinkle verfügt, dass diese ab dem 6. Januar 2015 in ganz Florida möglich sind. 

Die von vielen lang ersehnte Entscheidung hat natürlich auch weitreichende Konsequenzen für gleichgeschlechtliche Heiratswillige, die (noch) nicht in Florida leben. Denn die Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Ehepartner führt in der Konsequenz dazu, dass Visa-Anträge von US-Ehepartnern, beziehungsweise Greencard-Haltern, für ihre gleichgeschlechtlichen Ehepartner in gleicher Weise bearbeitet werden wie Anträge für traditionelle Ehepartner. 

Ab sofort können US-Ehepartner bzw. Greencard-Halter also eine Greencard auch für ihre gleichgeschlechtlichen Ehepartner beantragen, wenn die Ehe nach dem Recht des Landes, in dem sie geschlossen wurde als rechtmäßig anerkannt ist. Gleichermaßen bearbeiten die US-Konsulate die Anträge ausländischer gleichgeschlechtlicher Partner für abgeleitete Visa für Ehepartner und Kinder bzw. Stiefkinder.

Ob selbst organisiert oder mit Hilfe eines professionellen Wedding-Planners, ob ungezwungen barfuß am Strand, bei einem romantischen Sonnenuntergang oder traditionell ganz in Weiß – Florida ist der perfekte Ort für eine unvergessliche Traumhochzeit.

 

Quelle:  Florida Sun Magazine