Zika-Virus-Warnung: Schwangere sollen Reisen nach Miami Beach vermeiden

Das Zika-Virus ist in den USA auf dem Vormarsch: Die Behörden bestätigten erstmals eine lokale Übertragung von Zika in Miami. Schwangeren wird geraten, nicht nach South Beach zu reisen. 

Das Zika-Virus hat sich in einem weiteren Teil des US-Festlandes ausgebreitet. Am beliebten Touristenstrand South Beach in Miami seien fünf Menschen durch die Überträgermücke infiziert worden, sagte Gouverneur Rick Scott am Freitag. Unter den neu Infizierten sind den Angaben zufolge auch drei Touristen. Miami Beach ist auch besonders für Touristen attraktiv.

(mehr …)

AirBerlin baut USA-Streckennetz in 2017 aus

Die Air Berlin baut ihre Nonstop-Verbindungen von Deutschland in die USA im Sommer 2017 deutlich aus. Neu ist unter anderem die neue Verbindung von Düsseldorf nach Orlando/Florida mit fünf wöchentlichen Flügen beginnend am 6. Mai 2017.

Von Berlin-Tegel aus geht es ab Ende Mai 2017 viermal pro Woche nonstop nach San Francisco und dreimal wöchentlich nach Los Angeles. Die vom kommendem Winter an bestehende Verbindung von Berlin nach Miami wird nach Air-Berlin-Angaben auch im Sommer und damit ganzjährig geflogen.

Auf einigen bereits bestehenden USA-Strecken werden außerdem die Kapazitäten erhöht: Von Düsseldorf aus wird es im Sommer 2017 tägliche Flüge nach Boston/Massachusetts und nach San Francisco geben -- bisher gibt es diese Verbindungen nicht jeden Tag. Auch nach New York (JFK) starten mehr Maschinen als derzeit. 

Insgesamt erhöht Air Berlin die Zahl der wöchentlichen Nonstopflüge in die USA von Berlin und Düsseldorf aus von 55 auf dann 78.

Frisch vom Fass aus den Florida Keys: Bier, Rum und Whisky aus lokaler Produktion boomen

Liebhaber von frisch gebrautem Bier und kleinen, feinen Rum- oder Whiskybrennereien finden auf der Inselkette der Florida Keys südlich von Miami ein großes Angebot an lokalen, handwerklich erstklassigen und innovativen Betrieben. Hier ein Überblick über die besten Plätze für alle, die ihre Geschmacksnerven auf Entdeckungstour schicken möchten.

Copyright:  Key West First Legal Rum Distillery/Chef Distilled
Copyright: Key West First Legal Rum Distillery/Chef Distilled

(mehr …)

HomeEscape.com – die neue kostenlose Plattform für Ferienhäuser

Viele haben unseren Artikel über Expedia und die Machenschaften mit Homeaway bzw. Fewo-Direkt.de gelesen und auch kommentiert. Wir haben es zum Anlass genommen und inserieren unser Ferienhaus jetzt auf der Plattform von HomeEscape.com. Diese junge und innovative Webseite mit dem Potential in ferner Zukunft Fewo und Co. abzulösen ist für Mieter und Vermieter absolut kostenlos und genau aus diesem Grund machen wir hier dafür Werbung.

HomeEscape

 

Unterstützen Sie uns und buchen Sie Ihren nächsten Urlaub über die Plattform von HomeEscape. Sie finden uns dort unter folgendem Link:

https://www.homeescape.com/vacation-rentals/search/76433

 

Haben Sie Anregungen ?   Dann melden Sie sich bitte über unser Kontaktformular.

Expedia kauft Homeaway ( FeWo-Direkt.de ) und erhöht die Gebühren ( auch für Mieter )

Nachdem einer der Marktführer in Reisebuchungen Expedia im November 2015 die Homeaway-Gruppe, mit der deutschen Tochter Fewo-Direkt.de und weiteren Schwesterfirmen übernommen hat, dachte man zuerst an eine perfekte Ehe. Einer der grössten Hotelanbieter weltweit sichert sich jetzt auch den Markt der privaten Ferienhausanbieter und kauft für 3,9 Milliarden Dollar die Homeaway-Gruppe. Soviel zu den positiven Seiten. 

Nun aber das negative:  Mit Wirkung zum 01.03.2016 hat Expedia zuerst in den USA und Kanada eine Gebühr für Mieter eingeführt die über Homeaway eine private Unterkunft buchen wollen. In der Vergangenheit hat nur der Vermieter eine Gebühr bezahlen müssen, die aber nicht unerheblich war. Bei jeder Onlinezahlung also Buchung direkt über die Fewo-Direkt.de Seite hat der Vermieter eine Transaktionsgebühr von 1,7 -- 2,7 % des Nettomietbetrags an Fewo bezahlen müssen. Und all diese Plattformen gehören jetzt zur Expedia-Gruppe:

(mehr …)